Posts Tagged ‘ Geschichtspolitik ’

Individuelle und kollektive Erinnerung

25. Februar 2013
By
Individuelle und kollektive Erinnerung „Individuen haben Erinnerungen, Kollektive jedoch nicht. Erinnerungen als kollektive Phänomene sind Diskurse, die auf soziale Arbeit und soziale Verhandlungsprozesse bauen.”1 Diese Zeilen machen nachdenklich. Seit mehr als zehn Jahren studiere und erforsche ich Geschichtsbewusstsein und Vergangenheitsbewältigung in verschiedenen Zusammenhängen.  Warum ist es notwendig, zwischen individueller und kollektiver Erinnerung zu unterscheiden? Vielleicht ist meine Frage...
Read more »

Tags: , ,
Posted in Begriffe, Erinnerungskultur | No Comments »

Kampf den Mythen oder: Das böse Erwachen. Über historische Mythen und historisches Vergessen in Dänemark

17. Januar 2013
By
Kampf den Mythen oder: Das böse Erwachen. Über historische Mythen und historisches Vergessen in Dänemark Ein Gastbeitrag von Carsten Jahnke. Dass Geschichte als Vehikel der Politik genutzt wird, ist schon seit langem eine Binsenweisheit, das Nationalismus aus der Kombination von konstruierter Geschichte, erlebter Gegenwart und Zukunftserwartung besteht, ebenfalls. Dass beide Elemente aber auch im Jahre 2012 noch immer aktiv das Bewusstsein der dänischen Bevölkerung beeinflussen, kommt den Dänen erst...
Read more »

Tags: , , , ,
Posted in Dänemark, Erinnerungskultur | No Comments »

Streit um die "schwedischen Stasi-Akten"

16. Januar 2012
By
In Schweden tobt in der letzten Zeit ein Streit über den Zugang zu Akten der Säpo (Säkerhetspolisen), des schwedischen Nachrichtendienstes. Die Akten, um die es in der öffentlichen Auseinandersetzung geht, enthalten Informationen über Schweden, die im Dienste der ostdeutschen Staatssicherheit als Informanten oder Mitarbeiter tätig waren. Nun hat die schwedische Justizministerin Beatrice Ask am...
Read more »

Tags: , ,
Posted in Kalter Krieg, Schweden | 1 Comment »

Creative Commons Lizenzvertrag