In eigener Sache II: Fokussierung der Virtuellen Fachbibliothek Nordeuropa und Ostseeraum „vifanord“ auf Nordeuropa

Die generelle Umstrukturierung der wissenschaftlichen Literaturversorgung in Deutschland vom System der Sondersammelgebiete (SSGs) zum Programm der Fachinformationsdienste (FIDs) hat nachhaltige Konsequenzen für die „virtuelle Fachbibliothek Nordeuropa und Ostseeraum“ (vifanord).

Umbau der vifanord

Die Universität Greifswald hat sich entschieden, zum 1.1.2015 das Sondersammelgebiet Baltische Länder aufzugeben und keinen Antrag für einen Fachinformationsdienst zu stellen. Die vifanord wird aus diesem Grund ab sofort durch die Universitätsbibliothek Kiel (SSG Skandinavien) betrieben. Die Kooperation mit der Niedersächsischen Staats- uns Universitätsbibliothek Göttingen (SSG Finnland) bleibt bestehen.  Zukünftig fokussiert die vifanord damit allein auf Nordeuropa.  Hauptzielrichtung des Portals sind damit Literatur- und Informationsrecherchen zu den Ländern Norwegen, Schweden, Dänemark, Island, Grönland, den Färöer-Inseln und Spitzbergen sowie Finnland. Die Einstiegsseite der neu ausgerichteten „ Virtuellen Fachbibliothek Nordeuropa“  vifanord ist ab sofort online erreichbar.
Als Alternative für Recherchen zum Baltikum kann die ViFaOst genutzt werden, die eine Erweiterung ihres Angebots zu den Baltischen Ländern plant. Im Laufe des Jahres werden einige der Baltikum-Komponenten aus der vifanord in die ViFaOst überführt.

Umbau der Sondersammelgebiete zu Fachinformationsdiensten

Die vifanord befindet sich dann in einer Übergangsphase bis Ende des laufenden Jahres. Die UB Kiel und die SUB Göttingen haben je einen Antrag für einen FID Nordeuropa (UB Kiel) und einen FID Finnisch-ugrische /uralische Sprachen, Literaturen und Kulturen (SUB Göttingen) gestellt. Die vifanord soll ab 2016 das Portal für die Nordeuropa-bezogenen Inhalte beider FIDs werden.

Für den geplante FID Nordeuropa hat sich ein „wissenschaftlicher Fachbeirat“ gegründet, der bereits die Antragsphase des FID fachlich begleitet.


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.