Webressourcen aus Nordeuropa – Fundstücke Oktober – November 2016

Dänemark

Zur Geschichte des Krankenhauses Amtssygehus in Aarhus wurde vom Stadtarchiv die  Homepage Amtssygehusarkivet ins Netz gestellt, die neben einem Suchzugang zur entsprechenden Datenbank auch einen historischen Abriss sowie Erinerungsberichte und Fotos bereitstellt.

Die Statsbibliothek digitalisiert Klangmedien vom Wachszylinder bis zur CD und stellt laufend u.a. ältere Musik, Volkslieder, Dialekte und Tondokumente von Politikern, aber auch von „gewöhnlichen“ Menschen in der Datenbank Dansk Lyd zur Recherche bereit.

Ebenfalls digitalisiert wurde die seefahrtsgeschichtliche Zeitschrift Under Dannebrog. Als PDF könne die Jahrgänge 1913-2016 auf der Homepage von Danmarks Marineforening heruntergeladen werden.

Die umfangreichste digitalisierte Sammlung von illegalen Flugblätter und Bücher aus der deutschen Besatzungszeit 1940-45 ist in der Datenbank Illegale Blade der Königlichen Bibliothek veröffentlicht worden.

In der Datenbank Vejle Byrådsarkiv hat das dortige Stadtarchiv 20.000 Dokumente des Stadtrates aus den Zeiträumen 1871-1902 sowie 1914-1918 zugänglich gemacht.

In dem 3 Millionen Seiten umfassenden historischen Archiv der Zeitung NORDJYSKE Stiftstidende, die 1767 erstmals erschien und in ihrer Geschichte diverse Namenswechsel erlebte, kann kostenfrei recherchiert werden. Der Lesezugriff erfordert ein Abonnement.

Das Stadtarchiv Kopenhagen lanciert mehrere Datenbanken:

 

Norwegen

Das Archiv von Norges Naturvernforbund (NNV) und das Archiv der Norsk Petroleumsforening sind geordnet und können im Reicharchiv eingesehen werden.

Dort befindet sich auch das Kriegsarchiv des Norsk Telegrambyrå, das rund 60.000 Fotos umfasst. Ein Teil dieser Bilder werden digitalisiert und online gestellt.

Im Digitalarkivet sind Teile des Tekstreklameutvalget-Archivs  sowie das Aslak Bolts jordebok, in dem der Erzbischof von Nidaros 1432 mehr als 3000 Höfe registriert hat, veröffentlicht worden.

 

Schweden

Das für die Geschichte der Schweden in den USA interessante Suchportal Swedish American Newspapers, das unter Beteiligung des Zeitungsdigitalisierungsprojekts der Königlichen Bibliothek entstand, ermöglicht die Recherche in 300.000 Zeitungsseiten aus 28 verschiedenen Tageszeitungen, die in den USA zwischen 1859 och 2007 herausgegeben wurden.

Das Forschungsarchiv der Universitätsbibliothek Umeå hat das Archiv von Professor Sten Henrysson übernommen, der an verschiedenen Forschungsprojekten zur Schulgeschichte der Samen beteiligt war.

Die neue ins Netz gestellte Datenbank Stockholmspolisens signalementsfotografier 1869-1920 des Stadtarchives in Stockholm enthält mehrere Tausend Fotos von verhafteten bzw. verurteilten Menschen.

Neuigkeiten aus dem Reichsarchiv:

Das Svenskt Hällristnings Forsknings Arkiv (SHFA) lanciert die erste 3D-Dokumention von Felszeichnungen aus ganz Schweden und hat bereits 120.000 Dateien mit Bildern und Dokumenten online gestellt.

 

 


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.